Neueste Meldungen

Stopp bei den Landschaftsqualitätsprojekten

22.06.2017
Der Nationalrat hat in der abgelaufenen Sommersession eine Motion von mir an den Ständerat überwiesen. Der Bundesrat soll mit diesem Vorstoss beauftragt werden, das Landwirtschaftsgesetz dahingehend zu ändern, damit jene Mittel, die für die Landschaftsqualitätsprojekte bestimmt sind ausschliesslich der produzierenden Landwirtschaft zukommen.

Landschaftsqualität: Gemeinden um 1.3 Mio. entlasten

20.06.2017
Das kantonale Landwirtschaftsgesetz wird überarbeitet. Der Vorstand des BVA unterstützt die Verankerung der Co-Finanzierung bei den Landschafts- und Vernetzungsbeiträgen durch den Kanton, die er mittels Motion gefordert hatte. Weiter sollen Abläufe bei modernen Meliorationen vereinfacht werden und der Datenschutz gewahrt bleiben.

Ernährungssicherheit - Ihr Engagement ist gefragt!

20.06.2017
Am 24. September 2017 soll die Ernährungssicherheit in der Verfassung verankert werden. Die Landwirtschaft hat bereits bei der Unterschriftensammlung gezeigt, wozu sie mit einem geeinten Auftritt fähig ist. Nun gilt es mit einem überzeugenden Schlussspurt der Verfassungsänderung zum Erfolg zu verhelfen.

Aargauer Regionalprodukte: Letzte Möglichkeit zur Anmeldung

20.06.2017
Der Kanton Aargau ist Ehrengast am Wettbewerb der Regionalprodukte, welcher alle zwei Jahre im Kanton Jura stattfindet. Aargauer Produzentinnen und Produzenten können sich noch bis Ende Juni anmelden.

Suisse Bilanz: BVA lehnt Verschärfung ab

6.06.2017
Das BLW will das Modul 8 zur Suisse Bilanz überarbeiten. Besonders die Erhöhung des Ausnutzungsgrades beim Stickstoff trifft die Aargauer Bauern stark. Es müssten für 4‘500 m3 Gärgülle neue Abnehmer gesucht werden. Der BVA wehrt sich deshalb klar gegen diese unbegründete Änderung.

Frost: Forderungen werden umgesetzt

6.06.2017
Die geforderten Massnahmen zur Bewerkstelligung der Ausfälle nach den Frostnächten wurden grösstenteils vom Bund bewilligt. Weiter fordern bäuerliche Grossräte in einer Motion eine forcierte Umsetzung von Witterungsschutzmassnahmen nach dem Jahrhundertfrost und möglichen künftigen Wetterextremen.

Beim Mähen Bienenverluste vermeiden

6.06.2017
Demnächst können die Ökoflächen gemäht werden. Ganz generell nützt der Einsatz eines Aufbereiters in diesem Fall nichts, schadet aber viel. Beim Bienenprojekt ist der Verzicht eines Aufbereiters auf Ökoflächen deshalb eine der Grundvoraussetzungen. Zudem können mit einfachen Regeln auch Bienenverluste beim Mähen von sonstigen Wiesen vermieden werden.

Bienenfreundliche Landwirtschaft im Aargau auf Kurs

31.05.2017
Das Ressourcenprojekt „Bienenfreundliche Landwirtschaft im Aargau“ ist voll auf Kurs. Knapp 10 % der Aargauer Betriebe haben sich im ersten Jahr angemeldet und wurden bereits bezüglich Einfluss von Pflanzenschutzmitteleinsatz und Mähtechnik auf Bienen sensibilisiert. Die beiden Trägervereine der Imker und der Bauern setzen insbesondere auch auf Kommunikation.

Co-Finanzierung gesetzlich verankern

24.05.2017
Das kantonale Landwirtschaftsgesetz wird überarbeitet. Der Vorstand des BVA unterstützt die Verankerung der Co-Finanzierung bei den Landschafts- und Vernetzungsbeiträgen, die er mittels Motion gefordert hatte. Weiter sollen Abläufe bei modernen Meliorationen vereinfacht werden und der Datenschutz gewahrt bleiben.

Christoph Hagenbuch neuer Vizepräsident

16.05.2017
An der letzten Vorstandssitzung des Bauernverbandes Aargau (BVA) hat sich der Vorstand konstituiert. Christoph Hagenbuch, Grossrat aus Oberlunkhofen und seit 2013 im Vorstand, übernimmt neu das Ressort Politik und Wirtschaft und wurde gleichzeitig zum neuen Vizepräsidenten gewählt.