Bis zu 33 % Strom sparen mittels Wärmerückgewinnung aus der Milchkühlung

Im Aargau wurden per Ende 2018 bereits 49 Projekte umgesetzt, was in 15 Jahren eine Einsparung von 3'942 MWh ergeben soll.

Die Kühlung der Milch erfolgt meist mit einem Kühlaggregat und die Erwärmung des Heisswassers zur Reinigung der Melkanlagen und des Milchgeschirrs mit einem separaten Elektroboiler. Mit dem Einbau einer Wärmerückgewinnungsanlage wird dem Elektroboiler ein Warmwasserspeicher vorgeschaltet, der die entzogene Wärmeenergie der Milch speichern kann. Durch die Wärmerückgewinnung kann sowohl bei der Kühlung der Milch wie bei der Erhitzung des Reinigungs- und Brauchwassers Strom gespart werden.

Das Förderprogramm Wärmerückgewinnung aus der Milchkühlung wird von ProKilowatt finanziert und von AgroCleanTech verwaltet. AgroCleanTech will das befristete Programm im Jahr 2019 abschliessen. Anmeldungen von Gesuchen können deshalb noch bis spätestens am 30. Juni 2019 berücksichtigt werden. Für alle bis zu diesem Datum eingereichten Gesuche gilt die Umsetzungsfrist
30. November 2019. Abschlussunterlagen (Formular und Rechnungskopie) müssen bis Ende November AgroCleanTech zugestellt worden sein. Fristverlängerungen über den 30. November 2019 hinaus werden keine gewährt. Für nach dem 30. November 2019 zugestellte Unterlagen, erlischt der zugesprochene Förderbeitrag.

Weitere Informationen finden Sie hier

    Ralf Bucher

    Geschäftsführer
    056 460 50 51
    ralf.bucher [at] bvaargau.ch

    Fredi Siegrist

    Projektleiter Öffentlichkeitsarbeit |
    Fachmitarbeiter Standesvertretung
    056 460 50 52
    fredi.siegrist [at] bvaargau.ch