Stallvisite

Nachhaltiges Erlebnis bei der Visite im Stall

In der ganzen Schweiz haben über 300 Bauernhöfe während des ganzen Jahres die Stalltüren für die Bevölkerung geöffnet. Im Aargau öffnen aktuell 12 Milch- und Mutterkuhbetriebe ihre Tore für Besucher. Mit der Stallvisite werden die regionale Herkunft und die saisonale Produktion von Lebensmitteln greifbar gemacht und der Entfremdung zwischen Stadt und Land entgegen gewirkt. Denn nur noch ein kleiner Teil der Schweizer Bevölkerung kennt die Lebensmittelproduktion aus eigener Erfahrung. Die offenen Stalltüren fördern einen direkten Kontakt zwischen Konsumenten und Bauern. Die Herkunft von Lebensmitteln wird erlebbar gemacht und unterstreicht deren Bedeutung für unser Land und die Wirtschaft.

Wir suchen Sie
Sie haben Freude am Umgang mit den Kosumenten und möchten für mindestens ein Jahr Ihre Stalltüren für die Bevölkerung öffnen? Dann melden Sie sich jetzt im Online-Portal an. Bei Fragen steht Ihnen Carol Aschwanden, Zentralschweizer Milchproduzenten ZMP oder der LID, Bern gerne zur Verfügung.

Regionale Ansprechperson

Carol Aschwanden
Zentralschweizer Milchproduzenten ZMP
Tel. 041 429 39 00 oder Mail

Mutterkuhbetriebe

Barbara Berner
Landwirtschaftlicher Informationsdienst LID
Tel. 031 359 59 77 oder Mail

Nationale Leitung

Markus Rediger
Landwirtschaftlicher Informationsdienst LID
Tel. 031 359 59 77 oder Mail